0441 18116671
info@five-ernaehrungscoaching.de

Blog

Grüne Spargelsuppe

Zutaten:

  • 500 g grüner Spargel
  • 3-4 Frühlingszwiebeln
  • 3-4 Stangen Staudensellerie
  • 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
  • 2-3 kleine Tomaten halbiert
  • ca. 800 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Sahne oder Pflanzensahne
  • 3-4 Stängel Basilikum gehackt
  • Pfeffer, Meersalz, 1 Prise Rohrohrzucker,
  • 1 Prise Rosenpaprika, 1 Prise Muskat
  • 1 EL Zitronensaft, Zitronenabrieb
  • 2-3 EL Butter oder Öl

Zubereitung:

  1. Spargel waschen, holzige Enden abschneiden, im unteren Drittel schälen
  2. Spargelspitzen abschneiden und zur Seite stellen
  3. restlichen Spargel in Stücke schneiden
  4. Frühlingszwiebeln säubern und in Scheiben schneiden
  5. Zwiebel grob hacken, Knoblauch schälen hacken, Staudensellerie entfädeln grob hacken
  6. 1 EL Butter in einem Topf schmelzen lassen Zwiebel, Knoblauch, Spargel, Staudensellerie, Tomaten, Frühlingszwiebeln 3-4 min. dünsten
  7. Brühe zugießen und ca. 10-15 min. bei mittlerer Hitze garen
  8. Suppe vom Herd ziehen mit dem Pürierstab fein pürieren, Sahne zugeben weitere 5 min. köcheln lassen
  9. Gewürze zugeben und mit Zitronensaft abschmecken
  10. Spargelspitzen in einer kleinen Pfanne mit der restlichen Butter und dem Zitronenabrieb für 3-4 min. anbraten
  11. Basilikum fein hacken und mit den Spargelspitzen zur Suppe geben

Gerstenwasser

Zutaten:

als Entschlackungsgetränk für 5- 10 Tage einsetzbar

• 80 -100g Nacktgerste
• 1,5-2L Wasser
• 1-2 Prisen Zimt
• 1-2 PrisenKardamom
• 1 Prise Meersalz, Saft 1/2 Zitrone
• 1-2 EL Agavendicksaft

 

Zubereitung:

1. Nacktgerste in einem Sieb kurz mit Wasser abspülen
2. zusammen mit dem Wasser und den Gewürzen in einem großen Topf aufkochen , dann bei kleiner Flamme 1,5-2 Stunden köcheln lassen, mit halb geschlossenem Deckel
3. danach alles durch ein Sieb abseien und in Flaschen oder Gläser mit Twist off Deckel heiß abfüllen, verschließen und abkühlen lassen
4. im Kühlschrank aufbewahren, nach Anbruch einer Flasche innerhalb von 2 Tagen verbrauchen
5. am Boden können sich von der Gerste Trubstoffe oder Schleim absetzen, bitte kurz aufschütteln
6. das Gerstenwasser warm oder bei Zimmertemperatur trinken, es kann auch mit Apfelsaft oder mit anderen Fruchtsäften in kleinen Mengen nach Geschmack gemischt werden
7. Gerstenwasser ist besonders Magen-und Darmfreundlich, hat viele Mineralstoffe und Vitamine, wirkt entschlackend und diuretisch, festigt das Bindegewebe
8. ca.0,7-1 L über den Tag verteilt vor den Mahlzeiten trinken oder anstelle einer Mahlzeit

Tomatensuppe

 Zutaten für Ofentomaten:

  • ca. 500 g reife Kirschtomaten
  • 1 Knoblauchzehe geschält und klein gehackt
  • 1/2 Bund frischer Basilikum gehackt
  • 2-3 EL Olivenöl, Meersalz/Pfeffer

 

Zutaten für Tomatensuppe:

  • 1 Zwiebel geschält, grob gehackt
  • 1 Knoblauchzehe geschält, gehackt
  • getrockneter Thymian, Rosmarin,Oregano nach Geschmack
  • Meersalz/Pfeffer/1 Prise Rohrohrzucker
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 1 Möhre geschält in Scheiben geschnitten
  • 1-2 Stangen Staudensellerie entfädelt in Scheiben geschnitten
  • ca.1L Gemüsefond( 5-Elemente)
  • 1 Dose ca. 400g Bio Tomaten gestückelt
  • 1/2 Bund frischer Basilikum gehackt

Zubereitung Ofentomaten:

  1. Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen
  2. Kirschtomaten mehrfach einstechen und mit dem Knoblauch, Basilikum, Meersalz, Pfeffer und Olivenöl mischen
  3. auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und für ca. 20 min. in den heißen Ofen geben

 

Zubereitung Tomatensuppe:

  1. einen großen Topf mit dem Olivenöl erhitzen
  2. Zwiebel und Knoblauch kurz anrösten, Möhre, Staudensellerie und getrocknete Gewürze zugeben umrühren und kurz weiterdünsten
  3. Tomaten zugeben mit der Gemüsebrühe auffüllen
  4. alles einmal aufkochen lassen und dann ca. 10 min. weitergaren, bis die Möhre weich ist
  5. Topf vom Herd nehmen, Meersalz, Pfeffer, Basilikum zugeben und mit dem Stabmixer pürieren
  6. danach die Ofentomaten zugeben und servieren

Kürbis-Apfel Suppe mit Topping

Zutaten

Für das Topping :

  • ca. 200 g Rote Beete (frisch oder Vakuumverpackt)
  • 2 Stiele Thymian
  • 1 TL Rohrohzucker, Salz, Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Gen mai su oder Weißweinessig
  • ca. 50-70 g Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Shoyu Sojasauce

Für die Suppe:

  • ca. 800 g Hokaido Kürbis
  • ca. 150 g Zwiebeln
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ TL Curry
  • ½ TL Kurkuma
  • ca. 900 ml Gemüsefond
  • Salz, Pfeffer
  • 1 saurer Apfel
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • ca. 100-150 ml süße Sahne oder Sojacuisine
  • Kräuter (z.b. Schnittlauch, Petersilie, Kerbel)

 

Zubereitung

Topping:

  1. Thymianblätter von den Stielen streifen und fein hacken Zubereitung Topping:
  2. Rote Beete schälen (bei frischer), in dünne Scheiben schneiden, danach in dünne Stifte hacken
  3. alles in eine Schüssel geben und mit Rohrohrzucker, Salz, Pfeffer, Essig und Öl mischen
  4. alles ca. 30-40 min ruhen lassen
  5. bei Verwendung von frischer Roter Beete alles mit den Händen durchkneten, bis die Beete weich wird
  6. Bitte Einmal-Handschuhe wegen der Farbe benutzen!!!
  7. Sonnenblumenkerne in einem Sieb kurz mit Wasser befeuchten und in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten, Pfanne vom Herd ziehen, mit Shoyu ablöschen und die Kerne verrühren, danach erkalten lassen

Suppe:

  1. Zwiebeln in feine Streifen schneiden
  2. Kürbis waschen, entkernen und in 2-3 cm große Stücke schneiden
  3. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen
  4. Zwiebeln, Knoblauch glasig dünsten
  5. Currypulver, Kurkuma zugeben und kurz andünsten
  6. Kürbis zugeben alles verrühren
  7. mit der Gemüsebrühe auffüllen
  8. mit Salz, Pfeffer würzen bei mittlerer Hitze ca. 20 min. köcheln lassen
  9. nach ca. 10min. der Garzeit den geschälten, in Stücke geschnittenen Apfel dazugeben
  10. Sahne in die Suppe geben und alles sehr fein pürieren
  11. mit Salz, Zitronensaft abschmecken
  12. Suppe in Teller füllen und mit der Roten Beete, den Sonnenblumenkernen und den frischen Kräutern anrichten, sofort servieren

Frühstück mit Hirse und Brombeeren

Zutaten

(für 4 Personen)

  • 2 Tassen Hirse
  • 4 Tassen Wasser, Sojamilch, Reismilch etc.
  • 1 EL Walnüsse (nach Geschmack)
  • 1 EL Mohn (nach Geschmack)
  • 1 Prise Salz, 1 Prise Vanillepulver
  • Agavendicksaft (nach Geschmack)
  • ein Spritzer  Zitronensaft
  • 200 g frische gewaschene Brombeeren

Zubereitung

  1. Wasser bzw. ander Flüssigkeit in einem Topf erhitzten und die Hirse darin aufkochen
  2. Walnüsse, Mohn, Salz und Agavendicksaft zugeben und bei kleiner Flamme ca. 1o-15 min. köcheln lassen
  3. Hirse mit Vanille und Zitronensaft abschmecken und weitere 10 min. ausquellen lassen
  4. zum Schluß die Beeren untermischen und genießen
  5. gerne mit einem kleinen Schuss süße Sahne noch cremiger machen

Red Velvet Schokokuchen

Zutaten

( vegetarisch/vegan)

  • Fett für die Backform mit 1 EL Mehl ausstäuben
  • 275 g Mehl
  • 375 g vorgegarte rote Bete
  • 120 g Zucker / oder Agavendicksaft
  • 100 g dunkler Kakao
  • 250 ml neutrales Öl ( z.b. Rapsöl)
  • 4 Eier /oder 3-4 EL Veggie egg
  • 3 gestrichene TL Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker / ca. 1 TL Vanille Extrakt
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Kastenform (ca. 2,5 l Inhalt) fetten und mit Mehl ausstäuben
  2. Backofen auf 175 Grad vorheizen (150 Grad Umluft)
  3. Rote Bete klein schneiden, mit Öl in eine Rührschüssel geben und mit dem Stabmixer pürieren
  4. Eier bzw. Veggie Egg ( nach Gebrauchsanweisung anrühren) einzeln unterrühren
  5. Vanillezucker, Mehl, Backpulver, Zucker bzw. Agavendicksaft, Kakao und Salz mischen
  6. Alles kurz unter die Rote Bete Masse verrühren
  7. Den Teig in die Backform geben und glatt streichen, ca. 50-60 min. backen (Kuchen soll innen noch leicht feucht sein) 
  8. Kuchen aus dem Ofen nehmen und 20-30 min. abkühlen lassen, danach vorsichtig aus der Form stürzen

Gemüsebrühe

Zutaten

• 3 grob zerkleinerte Möhren
• ½ Knollensellerie
• 1 Zwiebel mit Schale
• 1 Lauchstange
• 3 EL. Öl
• 2 EL. Shoyu (Sojasauce)
• ca.1,5 L Wasser
• 1 EL. Liebstöckel
• 2 Lorbeerblätter
• ½ TL. schwarze Pfefferkörner
• ½ TL. Kümmel
• 1 Stck. Ingwer Wurzel
• 1 TL Meersalz
• ½ Bund Petersilie mit Stängeln
• 1 Wakamealge (falls zur Hand)

 

Zubereitung

1. Möhren, Sellerie, Zwiebeln und Lauch in Öl anschmoren
2. mit Shoyu ablöschen und mit Wasser aufgießen
3. Liebstöckel, Lorbeerblatt, Pfeffer, Salz, Alge, Petersilie und Ingwer zugeben
4. für ca. 2 Std. köcheln lassen
5. fertige Gemüsebrühe durch ein Sieb gießen und die klare Brühe noch heiß in Gläser mit Vakuum Verschluß abfüllen, für 5 min. auf den Kopf stellen, danach abkühlen lassen, in den Kühlschrank stellen
6. ungeöffnet und gekühlt ca. 3 Wochen haltbar

Rote Beete Apfel Pickels

Sehr erfrischend für die ersten warmen Frühlingstage, die wir gerade genießen dürfen.

Zutaten:

ca. 500 gr Rote Beete (vorgegart)
1-2 Äpfel
200 ml Apfelsaft
80 ml Reisessig ( Genmaisu)
¾ TL Salz
1 Prise Rohrohrzucker
abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

  1. Rote Beete mit einer Gemüsereibe in Streifen hobeln
  2. Äpfel in Streifen hobeln, alles in eine Schüssel geben
  3. in einem Topf Apfelsaft + Essig aufkochen + über die Rote Beete + Äpfel gießen
  4. mit Salz, Zucker +Zitronenschale abschmecken ziehen lassen

Asiatische Hühnersuppe

Zutaten

Für die Hühnerbrühe:

1 Huhn
1 Zwiebel
1oo gr. Karotten
200 gr. Porree
1 Stange Zitronengras
2-4 Kaffirlimettenblätter
30-40 gr. Ingwer
1 Sternanis
½ Teelöffel Koriandersamen
2 Teelöffel Salz (nach Belieben mehr)
1 Lorbeerblatt

Für die Suppe:

2 Esslöffel Pflanzenöl
1 Esslöffel grüne Currypaste
1,5 Liter Hühnerbrühe
600 gr. Gemüse ( z.b. Minimaiskolben, Frühlingszwiebel, Porree, Staudensellerie, Möhren, Erbsen etc.)
Saft von 1 Limette
1-2 Teelöffel Fischsauce
2 Esslöffel Sojasauce
1 Teelöffel Rohrohrzucker
Pfeffer Schwarz aus der Mühle
1 rote Chilischote
Frischer Koriander

Zubereitung 

  1. Für die Brühe das Huhn innen/außen kalt abwaschen, Brüste und Keulen von der Karkasse lösen, die Karkasse grob zerkleinern. Karkasse und Keulen in einen Topf mit 2 Liter Wasser geben. Zwiebel und Karotte schälen, Porree, Zitronengras, Kaffirblätter waschen. Gemüse und Zitronengras grob zerkleinern, Ingwer in feine Scheiben schneiden und alles mit den Gewürzen zum Huhn geben. Zum Kochen bringen und bei niedriger Temperatur ca. 40 Minuten offen köcheln lassen. Dann die Brüste zugeben, weitere 15 Minuten köcheln.
  2. Keulen und Brüste aus dem Topf heben, abkühlen lassen, die Brühe durch ein Sieb gießen (Gemüsereste werden nicht mehr gebraucht).
  3. In einem Topf 2 Esslöffel Pflanzenöl erhitzen, Currypaste zufügen und bei mittlerer Temperatur leicht rösten. 1,5 Liter Hühnerbrühe angießen und 15 Minuten leise köcheln lassen.
  4. Gemüse waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  5. Gemüse in die Suppe geben ca. 10 Minuten köcheln lassen. Fleisch hinzugeben und in der Suppe erwärmen.
  6. Die Suppe mit Limettensaft, Sojasauce, Fischsauce, Zucker und Pfeffer abschmecken.
  7. Mit Koriander und Chiliringen garnieren, Limettensaft nach Geschmack zugeben.